Herzlich Willkommen

bei  

Mit den Informationen unter “Projektbeispielen” erhalten Sie Einblicke in die praktische Arbeit.

Schwerpunkt der gemeinnützigen Aktivitäten ist Nachteilsausgleich und KITA- Schulentwicklung.

Über Anregungen freue ich mich
und insbesondere über Erfahrungsaustausch. Sie können Jugend mit Zukunft auch als Förderer unterstützen oder wir stimmen eine gemeinsame Leistung ab…..
 
Wolfgang Gärthe
 

Aktuell: 


Wolfgang Gärthe:

“.. passend Handeln ist entscheidend – Fordern allein reicht nicht ..”
                               
daran möchte ich gemessen werden.

Wie immer schon bleibt entscheidend, was jeder einzelne Mensch für sich tut und für seine Mitmenschen sowie für eine gute, passende gemeinsame Zukunft handelnd beiträgt…. 

…zwei Beispiele, eindrucksvoll und anregend:

Foto: Bye Bye Plastic Bags

Isabel und Melati Wijsen – 2 Mädchen retten Bali vor der Plastikmüllflut: Die Schwestern gründeten Bye Bye Plastic Bags im Alter von 10 und 12 Jahren, nachdem sie sich während einer Schulstunde über bedeutende Personen wie Nelson Mandela, Lady Diana und Mahatma Ghandi inspirieren ließen. Mittlerweile eine international bekannte Jugendbewegung, begann alles im Jahre 2013 mit der Frage: „Was können wir als Kinder, die JETZT in Bali leben, tun, um etwas zu bewirken?“

Foto: Möbel Kultur / Ferdinand Holzmann Verlag

 Plant-for-the-Planet wird 2007 vom damals Neunjährigen Felix Finkbeiner gegründet: 
“Während die Erwachsenen nur darüber reden” will die Kinder- und Jugendinitiative in Eigeninitiative einen CO2-Ausgleich mittels Wiederaufforstung schaffen. Inspiriert von der kenianischen Umweltaktivistin und Nobelpreisträgerin Wangari Maathai, die in Afrika in 30 Jahren 30 Millionen Bäume gepflanzt hat, formuliert Felix seine Vision:
“Kinder könnten in jedem Land der Erde eine Million Bäume pflanzen.”